Musikzug der Freiwilligen Feuerwehr Pretzschendorf
Musikalische Leitung
Tom Hänel
Dresdner Straße 34
01774 Klingenberg,
OT Pretzschendorf
Tel.: 0152/24155879
Organisatorische Leitung
Uwe Reichelt
Zur Kirche 18
01774 Klingenberg,
OT Pretzschendorf
Tel.: 0162/9505834
Plauen 01.03.-03.03.2024 Jugendherberge -Alte Feuerwache-
Plauen zum Vierten! Vier Jahre „Abstinenz“ von der Alten Feuerwache sind wohl mehr als genug, es zog uns abermals in die Plauener Innenstadt zum Probenwochenende. Mittlerweile zum vierten Mal bezogen wir Freitagabend routiniert unsere Zimmer und fanden uns nach dem Essen zur ersten Probe im großen Raum unterm Dach ein. Grundsätzlich verlief das Wochenende wie gehabt, am Sonnabend folgten tagsüber die Registerproben, abends wie auch am Sonntag die gemeinsamen Proben. Die zwei Abende wurden fürs gemütliche Zusammensein genutzt und der jeweils freie halbe Sonnabend für individuelle Kleingruppenausflüge. Seit dem letzten Plauen-Aufenthalt gab es immerhin drei Mal Musikernachwuchs (hoffentlich irgendwann Nachwuchsmusiker), so dass immer mal ein Instrument unbesetzt blieb, weil sich Mama oder Papa kurz um die Kleinsten kümmern musste. Die Probenwochenenden dienen nicht ausschließlich dem Einstudieren des Jahresprogramms, wir verstehen sie auch als – neudeutsch – ‚team building‘ – Maßnahme. Nachwuchs und Altgediente lernen sich auch mal außerhalb der Probentätigkeit kennen, die mitgereisten Kinder bekommen einen Blick ‚hinter die Kulissen‘ und die für Probe und Auftritt oft zurück gelassenen Partner der Musikerinnen (und umgekehrt – Sternchen gibt es in diesem Text keine) haben Gelegenheit zum Austausch. Inzwischen fahren mehr Leute ohne Instrument ins Probenlager als ‚mit‘. Die Unterstützung der Familien ist für die aktiven Musiker unerlässlich, vom Rücken-frei-halten für die Musik selbst bis hin zur Bewirtung der Gäste bei unseren Konzerten im Kulturhaus. Gerade aus dieser Sicht darf auch dieses Probenlager wieder als gelungen betrachtet werden, die allermeisten freuen sich schon aufs nächste Mal. Passend zum „Jahr der Tuba“ hat auch unser Tubist dieses Jahr ein besonderes Jubiläum. Dazu hat er sich natürlich den einen oder anderen Lieblingstitel ins Repertoire gewünscht, dem wir natürlich auch gerne nachgekommen sind. Da auch Musik recycelt wird (einen Titel für genau einen Auftritt einzustudieren ist ja wenig wirtschaftlich ��) hören Sie zum Ostermontag und wohl noch etlichen anderen Auftritten u.a. den ‚Böhmischen Wind‘ – auf Wunsch unserer Tuba, zu Ihrer Unterhaltung, feingeschliffen in der Alten Feuerwache in Plauen.
Musikalische Leitung
Tom Hänel
Dresdner Straße 34
01774 Klingenberg,
OT Pretzschendorf
Tel.: 0152/24155879
Organisatorische Leitung
Uwe Reichelt
Zur Kirche 18
01774 Klingenberg,
OT Pretzschendorf
Tel.: 0162/950583
Plauen 01.03.-03.03.2024 Jugendherberge -Alte Feuerwache-
Plauen zum Vierten! Vier Jahre „Abstinenz“ von der Alten Feuerwache sind wohl mehr als genug, es zog uns abermals in die Plauener Innenstadt zum Probenwochenende. Mittlerweile zum vierten Mal bezogen wir Freitagabend routiniert unsere Zimmer und fanden uns nach dem Essen zur ersten Probe im großen Raum unterm Dach ein. Grundsätzlich verlief das Wochenende wie gehabt, am Sonnabend folgten tagsüber die Registerproben, abends wie auch am Sonntag die gemeinsamen Proben. Die zwei Abende wurden fürs gemütliche Zusammensein genutzt und der jeweils freie halbe Sonnabend für individuelle Kleingruppenausflüge. Seit dem letzten Plauen-Aufenthalt gab es immerhin drei Mal Musikernachwuchs (hoffentlich irgendwann Nachwuchsmusiker), so dass immer mal ein Instrument unbesetzt blieb, weil sich Mama oder Papa kurz um die Kleinsten kümmern musste. Die Probenwochenenden dienen nicht ausschließlich dem Einstudieren des Jahresprogramms, wir verstehen sie auch als – neudeutsch – ‚team building‘ – Maßnahme. Nachwuchs und Altgediente lernen sich auch mal außerhalb der Probentätigkeit kennen, die mitgereisten Kinder bekommen einen Blick ‚hinter die Kulissen‘ und die für Probe und Auftritt oft zurück gelassenen Partner der Musikerinnen (und umgekehrt – Sternchen gibt es in diesem Text keine) haben Gelegenheit zum Austausch. Inzwischen fahren mehr Leute ohne Instrument ins Probenlager als ‚mit‘. Die Unterstützung der Familien ist für die aktiven Musiker unerlässlich, vom Rücken-frei-halten für die Musik selbst bis hin zur Bewirtung der Gäste bei unseren Konzerten im Kulturhaus. Gerade aus dieser Sicht darf auch dieses Probenlager wieder als gelungen betrachtet werden, die allermeisten freuen sich schon aufs nächste Mal. Passend zum „Jahr der Tuba“ hat auch unser Tubist dieses Jahr ein besonderes Jubiläum. Dazu hat er sich natürlich den einen oder anderen Lieblingstitel ins Repertoire gewünscht, dem wir natürlich auch gerne nachgekommen sind. Da auch Musik recycelt wird (einen Titel für genau einen Auftritt einzustudieren ist ja wenig wirtschaftlich ��) hören Sie zum Ostermontag und wohl noch etlichen anderen Auftritten u.a. den ‚Böhmischen Wind‘ – auf Wunsch unserer Tuba, zu Ihrer Unterhaltung, feingeschliffen in der Alten Feuerwache in Plauen.